Skip to content Skip to footer
KundeBMW AGArbeitgeberSinnerschrader GmbHRolleUser Experience LeadAuftragRedesign einer Katalogsoftware für BMW Handelsbetriebe und Vertragswerkstätten

Redesign BMW AIR – Katalogsoftware

Ziel

Die BMW AG beauftragte das Projektteam mit der Optimierung der Benutzeroberfläche und des Bedienungskonzepts seiner Applikation “Aftersales Information Research” für Handelsbetriebe (Werkstätten).

Beschreibung

BMW AIR ist ein Werkstattinformationssystem für Handelsbetriebe. Es umfasst alle Informationen und Daten zu allen Modellen, aller Jahrgänge, der Marken, BMW, BMWi, Mini, Rolls Royce und BMW Motorrad. Zu den Informationen zählen z.B. Reparaturanleitungen, Wartungspläne und Kosten zu allen möglichen bekannten Maßnahmen. Mit Daten sind alle technischen und kaufmännischen Daten zu Modellen, Bauteilen und Ersatzteilen gemeint.

Bei einem Werkstattvorgang werden oft mehrere unterschiedliche Maßnahmen durchgeführt. Jede Maßnahme setzt sich aus sehr vielen, mit einander verknüpften, Informationen und Daten zusammen. Die abrechnungsrelevanten Informationen müssen für die Rechnungsstellung gemerkt und aufbereitet werden. 

Herausforderungen

Der Schwerpunkt dieses Projekts lag auf der Optimierung  der Suche nach Informationen, der Filterung von Informationen sowie ihrer fachlich sinnvollen Darstellung inklusive ihrer internen Verknüpfungen. 

Um die Suche intuitiv und effizient zu gestalten wurde beispielsweise mit gefilterten Vorschlägen in Form von Tags gearbeitet. Diese erscheinen im Suchfeld, wenn ein Nutzer eine gültige (einzigartige) Fahrzeugidentifikationsnummer, gefolgt von einem Leerzeichen, eingibt. Jetzt ist es möglich mit der Maus oder einfach mit den Pfeiltasten die gewünschte Inhaltskategorie auszuwählen und das eigentliche Suchwort danach einzugeben. Mit dieser Mikrointeraktion, die nur Sekunden in Anspruch nimmt wird die Ergebnisliste vorgefiltert und der Auswahlvorgang deutlich verkürzt.

Suche nach verknüpften Inhalten mit Micro Copy

User Interface

Die Softwareentwicklung stellt auch an das Design andere Anforderungen, als Websites oder Apps. So liegt der Fokus auf der Anwendung von Heuristiken und Werten, wie Effizient, Kontrast und Lesbarkeit, Anwendung von Gestaltgesetzten zur Gruppierung und Unterscheidung von Bedienelementen und Eindeutigkeit in der Ikonographie. Auf der anderen Seite sollte eine Software heutzutage nicht mehr nur grau in grau sein, sondern motivierend gestaltet werden, gerade weil ihre Anwender oft mehrere Stunden am Tag mit ihr arbeiten.

Diese Herausforderung lösten wir mit einer klaren Designsprache für die UI Elemente. Die Gestaltung ist angelehnt an den digitalen Styleguide der Marke BMW und erzeugt daher das gewohnt hochwertigen Look. 

BMW AIR Styleboard